MSP014 EU Code Week

Gast:
Meral Akin-Hecke (@kigo)

msp014Der Umgang mit Computern, in welcher Form auch immer, ist mittlerweile Alltag. Doch Computer und die Technik dahinter wirklich verstehen, das können die Wenigsten.
Die EU CodeWeek versucht diese Schwelle abzubauen und will vor allem jungen Leuten die Möglichkeit geben in die Welt der Programmierung einzusteigen. Vom 11. – 17. Oktober 2014 findet diese europaweite Veranstaltung statt.

Meral Akin-Hecke (Digital Champion Austria und CodeWeek Ambassador) war kürzlich in Graz zu Besuch und hat uns erklärt was die CodeWeek genau ist, was die Ziele sind, wie sich die Organisation momentan in Österreich gestaltet und wie die Situation im Bildungsbereich ist.

Viel Spaß beim Hören!
Wie immer freuen wir uns auch über Spenden, Feedback und Kommentare von euch!

Danke an Christian vom Pflaster Podcast, der uns auch dieses Mal sein mobiles Aufnahmeequipment zur Verfügung gestellt hat!

Play Episode

MSP014 EU CodeWeek

Interview-Podcast aus Graz rund um Technologie und Gesellschaft
info
In Folge Nummer 14 reden wir über die EU CodeWeek: Was ist die CodeWeek? - CodeWeek in Österreich - Für wen ist die CodeWeek? - Informatik in der Schule - Dokumentation der CodeWeek - Erste Schritte im Programmieren - weitere Aktivitäten - Computerführerschein
Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Intro 00:34 #
»Gastvorstellung 03:21 #
»Was ist die CodeWeek? 02:58 #
»CodeWeek in Österreich 08:57 #
»Für wen ist die CodeWeek? 02:23 #
»Informatik in der Schule 06:01 #
»Dokumentation der CodeWeek 02:57 #
»Erste Schritte im Programmieren 06:01 #
»weitere Aktivitäten 03:49 #
»Computerführerschein 06:04 #
»Roundup 02:30 #
»Outromusik #

Shownotes

00:00:00 Intro
zero-project – Valley Of tears (CC by 3.0);

00:00:34 Gastvorstellung
Meral Akin-Hecke, @kigo, Digital Champion Austria, EU Digital Agenda, Neelie Kroes, digitale Medienkompetenz;
EU Code Week, Ambassador Team;

00:03:55 Was ist die CodeWeek?
“Eine Woche um Bewusstsein zu schaffen, dass Programmieren die Zukunft ist”;
Code Week entstanden aus den Young Advisors,
2013: das erste Mal, in 30 Länder mit 300 Events,
2014: 34 Länder auch außerhalb der EU;
11.-17. Oktober, codeweek.eu;

00:06:53 CodeWeek in Österreich
geplant sind Events in allen Bundesländern;
in Kontakt treten: facebook, Blog, Twitter;
ProgrammierCamp im Burgenland: Code14;
Pilotprojekte starten, Wissensaustausch, Materialien sammeln, Austausch unter verschiedenen Usergroups, Vernetzung; in Graz gibt’s noch kein geplantes Event – macht mit und meldet euch!
Pre-CodeWeek-Meetup im Spektral;
mitmachen können bspw.: Schulen, Lehrende, Wiener Bildungsserver, Coworking Spaces; keine Vorgaben was passiert, jede/r kann Events selber gestalten;
alle Events in Österreich;
CodeWeek will Freiwillige und Experten finden, Verbindung zu AnfängerInnen herstellen; erste Anlaufstelle um ins Programmieren einzusteigen, Verbindung zu Meetups und Gruppen schaffen;
PyGraz, Python;
nachgereichte Links: Catalysts Coding Contest, Young Coders Festival: Open Data Apps, Games & Hacks für Jugendliche;

00:15:50 Für wen ist die CodeWeek?
Zielgruppe: Interessierte / Neugierige, keine formalen Voraussetzungen;

00:18:13 Informatik in der Schule
Bildungssystem in Österreich, es gibt Empfehlungen von der EU als Orientierung, Computing;
wichtig dass das in die Lehrpläne aufgenommen wird; Angebote und Ressourcen in den Schulen schaffen, Verständnis bei Lehrenden schaffen;
Informatik ist ab Oberstufe Pflichtfach, darunter hängt es von der Schule ab; Österreich hat Nachholbedarf; viel hängt von Lehrern und Infrastruktur ab;
die Gesellschaft vs. Mathematik/Informatik, CodeWeek soll Hürden abbauen;

00:24:14 Dokumentation der CodeWeek
dieses Jahr bessere Dokumentation, alle Ressourcen sollen gesammelt und verbreitet werden;
CoderDojos, regelmäßige Events in Österreich fehlen noch;

00:27:11 Erste Schritte im Programmieren
Arduino, Raspberry Pi, Scratch, ScratchJr, Österreichische Computer Gesellschaft (OCG);
Catrobat (früher Catroid) von der TU Graz, Android;
Sommercamp Burgenland (Code14), JavaScript, Franz Knipp;
C, JavaScript User Group Graz (Graz.js);
unterstützt die Codeweek mit Ideen und Kontakten! Twitter, facebook Gruppe;

00:33:12 weitere Aktivitäten
Leitfaden: Das neue Arbeiten im Netz, erscheint im Herbst auf werdedigital.at;
wird Finanziert durch Förderungen und Sponsoren;

00:37:01 Computerführerschein
Computerführerschein, nicht ganz aktuell, generell nicht verkehrt um grundlegende Fähigkeiten nachzuweisen; sagt aber nicht unbedingt viel über Praxiserfahrung aus;
Medienkompetenz, Cloud Services,

00:43:05 Roundup
codeweek.eu und codeweek.at, 11.-17. Oktober 2014, macht mit!
EU: Twitter, facebook, Google+, github;
AT: Twitter, facebook; Graz sucht Leute die was machen wollen, Sponsoren sind willkommen;

Podcast gibts als Torrent, ist freier Download, wir verwenden nur freie Musik, Creative Commons; gebt Feedback und Kommentare!
Danke Christian vom Pflaser Podcast fürs Equipment leihen!;
Wir nehmen Spenden entgegen damit wir uns endlich auch mal eigenes Aufnahmeequipment leisten können! via flattr, unsere Bitcoin-Adresse: 11apZVf71oQXj9NArBjUzvffxN2DfhNiw und in braunen Umschlägen;
Twitter: @murstrom, @flowolf, @murdelta

00:45:35 Outromusik
Josh Woodward – Swansong (CC by 4.0)

MSP013 Bitcoin

Gast:
Max Tertinegg (@maxmin)

msp013Nach einer viel zu langen Pause haben wir es endlich mal wieder geschafft eine neue Folge aufzunehmen! Dieses Mal ohne Stefan als Co-Moderator, dafür mit Nachwuchspodcaster Flo.
In der Folge reden wir über die “Zukunft des Geldes” – über Bitcoin. Eine digitale und dezentrale Währung, die mehr ist als nur ein Bezahlmittel für das 21. Jahrhundert. Zu Gast ist Max Tertinegg von Coinfinity, der in Graz Bitcoin voranbringt.

Neben technischen Erklärungen, beschäftigen wir uns auch mit der Verwendung von Bitcoins, lokalen und globalen Entwicklungen, sowie dem bislang einzigen Bitcoin-Automaten, der in Graz in Betrieb ist.

Viel Spaß beim Hören!
Wie immer freuen wir uns über Kommentare und Feedback, sowie über Flattr-Klicks und – jetzt ganz neu – über Bitcoins.

Danke an Christian vom Pflaster Podcast, der uns dieses Mal sein mobiles Aufnahmeequipment zur Verfügung gestellt hat!

Play Episode

MSP013 Bitcoin

Interview-Podcast aus Graz rund um Technologie und Gesellschaft
info
In Folge Nummer 13 reden wir über Bitcoin: Was ist Bitcoin? - Wie funktioniert Bitcoin? - Sicherheit - How to Bitcoin - Bitcoins lokal ausgeben - Exkurs nach Südamerika - Entwicklung von Bitcoin - Organisationsstruktur hinter Bitcoin - Altcoins - Bitcoin und die Finanzbehörden - Protokoll, Software und Token - Coinfinity
Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Intro 00:34 #
»Wir sind wieder zurück 02:49 #
»Gast & Thema 03:51 #
»Was ist Bitcoin? 04:30 #
»Wie funktioniert Bitcoin? 19:58 #
»Sicherheit 11:22 #
»How to Bitcoin 05:27 #
»Bitcoins lokal ausgeben 08:56 #
»Exkurs nach Südamerika 03:37 #
»Entwicklung von Bitcoin 02:35 #
»Organisationsstruktur hinter Bitcoin 06:03 #
»Altcoins 07:05 #
»Bitcoin und die Finanzbehörden 02:32 #
»Protokoll, Software und Token 09:18 #
»Coinfinity 06:37 #
»Outro #

Shownotes

00:00:00 Intro
zero-project – Valley Of tears (CC by 3.0)

00:00:34 Wir sind wieder zurück
Neues: Stefan ist momentan nicht in Graz, Nachwuchspodcaster Flo ist jetzt Co-Moderator;
er war schon mal in MSP003 zu Gast, arbeitet an der TU Graz am Institut für Informationssysteme und Computer Medien, Grazer Linuxtage, OpenStreetMap, Twitter;

00:03:23 Gast & Thema
Max Tertinegg, Thema Bitcoin;
1. österreichisches Bitcoin Büro: Coinfinity in Graz;
Musiker, einen Song gibt’s als Outro;
Informationshub, Consulting für Händler und Wirtschaftstreibende, 1. österreichischer Bitcoin-Automat, Anlaufstelle für Neueinsteiger;

00:07:14 Was ist Bitcoin?
Digitale und dezentrale Währung, P2P Netzwerk, Kryptowährung;
Bitcoinerzeugung ist definiert, endliche Ressource, Token;

00:11:44 Wie funktioniert Bitcoin?
Herkömmliches Geldsystem mit Zentralbanken;
Bitcoin Mining, Bitcoin Transaktion;
Kryptographie, Public-Key Kryptosystem;
Blöcke und Blockchain, Hash, jede Transaktion ist öffentlich einsehbar, Bitcoin Adresse;
es wird max. 21 Millionen Bitcoins geben (in ca. 100 Jahren erreicht), aktuell sind 13 Millionen Bitcoins im Umlauf, Transaktionsgebühren, Halving Day (ca. alle 4 Jahre), ca. alle 10 Minuten wird ein neuer Block gefunden; Spezialhardware um Bitcoins zu erzeugen, ASICs, Schwierigkeit wird alle 2 Wochen angepasst, Hashingrate; Bitcoin Hashing Algorithmus;

00:31:42 Sicherheit
Mining Pools, führt zu Zentralisierung, wer die Mehrheit der Rechenleistung hat bestimmt die „Wahrheit“;
ein Mining Pool war kürzlich bei 50%, hat sich aber regelkonform verhalten; Double Spending;
aus Usersicht: Bitcoin Wallet, Confirmation (Bestätigung) von Transaktionen, Orphan Blocks (verwaiste Blöcke), mehr Confirmations = besser;
Bitcoin ist risikobehaftet, ist aber sonst im Wirtschaftsleben nicht anders, Kreditkartenbezahlung, Clearingstelle;
wesentlich schneller als Banküberweisung, weniger Gebühren als bspw. bei Western Union;

00:43:04 How to Bitcoin
Digitale Geldbörse (Wallet), Paper Wallet;
mobile Apps: Mycelium (Android) mit Local Trader Feature, Breadwallet (iOS), Apple hat bis vor kurzem keine Bitcoin Wallet Apps erlaubt,
macht Backups von eurer Bitcoin Wallet!, Unlock Pattern;
Bitcoins kaufen: auf Handelsplattformen online, Bitcoin-Automat bei Coinfinity, LocalBitcoins.com;

00:48:31 Bitcoins lokal ausgeben
Karte wo Bitocoins akzeptiert werden: Coinmap,
in Graz: Herr Siegfried, Nonna, Ki-Shiatsu, The Infinte Factory, Zerum, Fahrradküche, Gemüsewerkstatt, Gaumenkino, Wagner Gebäudetechnik, Fressbox, Spektral, realraum, Apartment Lamar, TIP Informatik Service, brassino Olivenöl, Lieferservice.at, Segelboot mieten mit Bitcoin in Kroatien (yacht-base.com);
Smartphone/Tablet reicht schon um Bitcoin-Zahlungen zu akzeptieren, Werbeeffekt, keine Gebühren; man spart sich Wechseln in andere Währungen;
bitpay, für Händler derzeit mit 0% Transaktionsgebühr;
QR-Code, nächster Schritt: Bitcoinkreislauf;
Where to spend your Bitcoins;

00:57:27 Exkurs nach Südamerika
Bitpagos in Argentinien und Südamerika;
Kapitalverkehrskontrolle, VPN;
Farmer in Argentinien haben schon einen Bitcoin-Kreislauf;

01:01:04 Entwicklung von Bitcoin
Verbreitung steigt global, Kurs mittlerweile relativ stabil;
1000 Dollar Hoch 2013;
Marktkapitalisierung, Gesamtwert momentan bei 10 Milliarden Dollar,
gibt’s seit 2009, quasi pünktlich zur Finanzkrise;

01:03:39 Organisationsstruktur hinter Bitcoin
Satoshi Nakamoto hat das Protokoll entworfen;
Entwicklung ist Open Source, liegt auf GitHub;
weitere Entwicklung von Core Developerteam, öffentliche Mailingliste und Minern;
Fork, Bitcoin-Fork, ein Teil der Blockchain wurde vernichtet, März 2013;
Mining Pools: ghash.io (Gigahash), mit Mining Pools lässt sich Geld verdienen;

01:09:42 Altcoins
Litecoin (scrypt), Dogecoin, Übersicht von Alternativen Coins;
gewisse Parameter anders als bei Bitcoin, insgesamt aber nur Spielereien;
eine andere Nische besetzen Ripple und NXT;
Auroracoin als Staatskryptowährung in Island, relativ unerfolgreich;
Deutsche eMark;

01:16:47 Bitcoin und die Finanzbehörden
Stellungnahme in Österreich vom Finanzamt und vom Wirtschaftsministerium, widersprechen sich und sind nur Interpretationen, gibt noch keine gültige Rechtsprechung (in Österreich);

01:19:19 Protokoll, Software und Token
Bitcoin steht für 3 Dinge: Protokoll, Software und Token, milliBitcoin;
Colored Coins, BitMessage;
Namecoin, dezentralisiertes DNS;
Börse via Bitcoin: von overstocked.com geplant, Aktien aus dem eigenen Wohnzimmer; Counterparty, Patrick Byrne;

01:28:37 Coinfinity
Coinfinity (@coinfinityco) Consulting im Bereich Bitcoin,
im Moment werden viele Händler beraten, erste Schritte mit Bitcoin, Bitcoins am Automaten kaufen;
in der Mariahilferstraße 21 in Graz;
Bitcoin-Automat: von Lamassu, derzeit einziger Bitcoin Automat in Österreich der in Betrieb ist, so funktionierts (Video), probierts aus!
Bitcoin Austria Treffen 1x im Monat im Spektral Graz und in Wien;

01:35:14 Outro
Max Min – Alpaca Socks (aka The Bitcoin Song),
nicht CC-lizensiert, aber mit freundlicher Genehmigung von Max für diesen Podcast zur Verfügung gestellt;

MSP012 Tag 3 vom Barcamp Graz 2014

Gast:
Anna Drusko (@anna_drusko)

Gast:
Milla Annabith (@millannabith)

Gast:
Rene Kaiser (@rene_kaiser)

Gast:
Christoph Madl (@christophmadl)

Gast:
Jörg Simon (@j_simon)

Gast:
Jürgen Brüder (@jaybrueder)

Gast:
Georg Rittstieg (@der_regisseur)

In einem kleinen Experiment berichten Marc und Christian (der eigentlich bei der Konkurrenz podcastet) vom Barcamp Graz 2014. Jeden Abend gibt es eine Tageszusammenfassung des Events, Interviews mit Leuten die vor Ort sind und Vorstellung von spannenden Projekten.

Die Müdigkeit steckt uns zwar in den Knochen und Stimmen, aber trotzdem haben wir uns aufgerafft, um nach dem dritten und letzten Barcamp-Tag ein kurzes Resumee zu ziehen und ein wenig auf das Feedback aus der Feedbackrunde einzugehen.
Wir sprechen mit den JPR-Studierenden der FH Joanneum, die uns unterstützt haben und natürlich mit Leuten aus der Orga.

Play Episode

MSP012 Tag 3 vom Barcamp Graz 2014

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Vorstellungsrunde 00:40 #
»Zahlen & Fakten 03:40 #
»Faultiere 02:25 #
»es ist vorbei! 03:25 #
»PR beim Barcamp 03:57 #
»Rückblick, Feedback und Ausblick #

Shownotes:
00:00:00 Vorstellungsrunde
das Barcamp ist zu Ende;

00:00:40 Zahlen & Fakten
235 haben sich beim Check-In angemeldet, Barcamp Graz Charta, Freitag waren ca. 120 Leute da;
dieses Jahr haben wir Unterstützung von JPR-Studierenden bekommen: @Anna_Drusko, @millannabith, @WinklerJaci und @ChristophMadl;

00:04:20 Faultiere
in der Schamanismus Session wurde laut nach Krafttieren gerufen, Christoph hat Faultier geschrieen, danach haben #FaultierFacts die Runde gemacht;

00:06:45 es ist vorbei!
Marcs Bier zittert, Dietmar ist kurz zu Gast, am Sonntag waren die spannendsten Sessions;
Session: KDP Kindle Direct Publishing; Session: Spiele in der Realität;

00:10:10 PR beim Barcamp
Blogpost von Anna; Barcamps kann man nicht erklären, man muss dabei sein; über 2000 Tweets, Barcamp Teaser Video, Wiki, Materialien werden im Bereich Presse gesammelt, Fotos;

00:14:07 Rückblick, Feedback und Ausblick
Aufräumen lief super, Session: Android vs iOS (Barcamp Graz 2011?);
FH als Location gut geeignet, aber in Zukunft eventuell zu klein; Sessionplanung könnte man noch optimieren; Designcamp und Appdevcamp haben sich dieses Jahr ziemlich gesteigert;
alle Sessions vom 3. Tag;

MSP011 Tag 2 vom Barcamp Graz 2014

Gast:
Antonius Kies

Gast:
Robert Lender (@roblen)

Gast:
Jörg Simon (@j_simon)

Gast:
Rene Kaiser (@rene_kaiser)

In einem kleinen Experiment berichten Marc und Christian (der eigentlich bei der Konkurrenz podcastet) vom Barcamp Graz 2014. Jeden Abend gibt es eine Tageszusammenfassung des Events, Interviews mit Leuten die vor Ort sind und Vorstellung von spannenden Projekten.

Die Bestandsaufnahme nach Tag 2 beim Barcamp Graz 2014. In aufschlussreicher Runde reden wir über Überwachung, Sicherheit und die CryptoParty Graz. Ebenso geht es um die Zukunft von Barcamps, Bloggen, Crowdfunding und Podcasts.

Play Episode

MSP011 Tag 2 vom Barcamp Graz 2014

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Vorstellungsrunde 02:12 #
Ȇberwachung und Sicherheit beim Barcamp 13:52 #
»Bloggen und die Zukunft von Barcamps 14:06 #
»Tagesrückblick 13:36 #
»Erwartungen an morgen 01:46 #
»Podcasts 03:57 #
»Verabschiedung #

Shownotes:
00:00:00 Vorstellungsrunde
Antonius zum Thema Überwachung und Sicherheit;
Robert ist Blogger, Podcaster und Barcamper

00:02:12 Überwachung und Sicherheit beim Barcamp
CryptoParty Graz, Session: Full Take Österreich: Die Maschinen wissen alles – war sehr gut besucht, MYSTIC Programm;
Workshop: lerne digitale Selbstverteidigung, Mailverschlüsselung mit PGP, BitMessage, Metadaten, Bitcoin, Hashwert, Public Key, Hemisphere Programm;
das verpixelte Foto von Robert;

00:16:04 Bloggen und die Zukunft von Barcamps
Session: Zukunft von Barcamps, Blogartikel von Monika und Robert, Pubcamp, barcamp.at, Barcamp Graz ist quasi ein klassisches Barcamp, Idee: Bring your Offliner, Barcamp Regeln;
Session: BloggerInnen Motivation, Serendipity (s9y), hinter jedem Blog steht ein Mensch, Ironblogger, Regeln des Blogclubs, Fight Club,

00:30:10 Tagesrückblick
Jörg und Rene sind dazu gestoßen, Session: FreedomBox, Session: IDE Diskussion, Session: My first IT-Project: 12 Punkte für erfolgreiche IT-Projekte, das Appdevcamp braucht wahrscheinlich einen größeren Raum;
Session: Deutsch schreiben, Citizen Journalism; Session: Wissenschaft im 21. Jhdt: Open Access/Data/Science, Altmetrics;
Crowdfunding, Grazer Crowdfunding-Plattform 1000×1000.at, SETI@Home, Krebsforschung auf dem Smartphone (App heißt Power Sleep);

00:43:46 Erwartungen an morgen
Hauptsache überleben!, die wirklich spannenden Sessions kommen meistens am Sonntag,

00:45:32 Podcasts
Session: Podcasts; Ich liebe Podcasts!, mittlerweile gibts auch eine Website dazu, kurze Podcasts sind eher unbeliebt, Webradio Uni Graz;

00:49:29 Verabschiedung
zum Schluss wird sich bedankt;
alle Sessions vom 2. Tag

MSP010 Tag 1 vom Barcamp Graz 2014

Gast:
Jörg Simon (@j_simon)

Gast:
Jürgen Brüder (@jaybrueder)

Gast:
Paul Rudolf Seebacher (@seepaul)

Gast:
Georg Rittstieg (@der_regisseur)

Gast:
Sigrid Bürstmayr

Gast:
Rene Kaiser (@rene_kaiser)

In einem kleinen Experiment berichten Marc und Christian (der eigentlich bei der Konkurrenz podcastet) vom Barcamp Graz 2014. Jeden Abend gibt es eine Tageszusammenfassung des Events, Interviews mit Leuten die vor Ort sind und Vorstellung von spannenden Projekten.

Für die erste Folge hat sich ein Teil der Barcamp-Orga zusammengefunden und den Tag noch mal ein bisschen Revue passieren lassen. Ihr erfahrt ein paar Insides von der Organisation, was bei den einzelnen Camps passiert ist und wie sich der Tag insgesamt gestaltet hat.

Play Episode

MSP010 Tag 1 vom Barcamp Graz 2014

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Vorstellungsrunde 04:31 #
»Designcamp 04:30 #
»Was hat die Orga heute gemacht? 07:00 #
»Sessions am Freitag 13:31 #
»wir stoßen an auf morgen #

Shownotes:
00:00:00 Vorstellungsrunde
Leute aus der Barcamp Graz Orga sind anwesend, Pflaster Podcast, Appdevcamp, Startcamp, Einführungs-Session: How to Barcamp, Designcamp, Wissenscamp, Session: Zukunft von Barcamps, Politcamp, Session: Diskussion Videoüberwachung Pro & Contra

00:04:31 Designcamp
das Designcamp wird wieder ernsthaft betrieben, Tobias, Graz ist City of Design, was ist Design?;
Session: Schamane/in?,
Session: Humor in Firmen;

00:09:01 Was hat die Orga heute gemacht?
Stiegl, Aufbau an der FH Joanneum, die Shirts sind heute fertig geworden;
die Leute waren pünktlich da, danke an die Sponsoren;
die Sessionplanung lief dieses Mal leicht anders ab als sonst,

00:16:01 Sessions am Freitag
im Appdevcamp: Scrum in Action, Gamification of Open Data, Costumer Value + CX, UX;
im Designcamp: Flat Design, Long Shadow Design, “Mut zur Fläche, Mut zur Freiheit!”, Dieter Rams, White Cube;
Session: Schulbau noch notwendig?;
Session: Neolucida;

00:29:32 wir stoßen an auf morgen
Catering vom Ginko,
alle Sessions vom 1. Tag;

MSP009 auphonic

Gast:
Georg Holzmann (@gholzmann)

Wir haben uns dieses Mal mit Georg Holzmann von auphonic unterhalten. Bei auphonic handelt es sich um einen, in der Podcastwelt, weit verbreiteten Dienst, der die Audionachbearbeitung der einzelnen Episoden sichtlich erleichtert und sinnvolle Features bereitstellt.

Ihr erfahrt nicht nur was auphonic für den normalen User bietet, sondern wir blicken auch etwas hinter die Kulissen und kommen an ein paar technische Details. Neben einem Ausflug in die große, weite Welt der Audiotechnik und -nachbearbeitung, gibt es Absurditäten aus dem AppStore, die Verzahnung mit dem Podlove Projekt und praktische Tipps zur Aufnahme.

Außerdem wird es hier in Zukunft etwas anders weitergehen. Dazu aber zum Schluss, im Kapitel “in eigener Sache” ein paar Sätze.

Viel Spaß beim Hören!
Wie immer freuen wir uns über Kommentare, Feedback und Flattr-Klicks!

msp009

Play Episode

MSP009 auphonic

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Gast- & Themenvorstellung 05:02 #
»Audionachbearbeitung in auphonic 15:48 #
»Metadaten in auphonic 10:22 #
»Abschweifen zum Podlove Projekt 04:43 #
»Distribution von den fertigen Files 01:29 #
»Wer benutzt auphonic? 04:00 #
»Die Technik hinter auphonic 07:43 #
»Finanzierung von auphonic 05:15 #
»auphonic Apps 07:32 #
»Förderungen und Startups 03:59 #
»geplante Features 03:04 #
»unsere Erfahrung mit auphonic 03:41 #
»relevante Events 02:10 #
»Audioaufnahme 101 02:37 #
»in eigener Sache 02:33 #
»Outro #

Shownotes:
00:00:00 Gast- & Themenvorstellung
Georg Holzmann, @gholzmann, Toningenieur, Machine Learning;
auphonic.com, @auphonic;

00:05:02 Audionachbearbeitung in auphonic
Algorithmen, Lautstärkenangleichung (Adaptive Leveler);
Normalisierung (Loudness Normalization), European Broadcasting Union, EBU R 128, ATSC, FM-Radio, Target Loudness;
Loudness War, Filtering, Rauschunterdrückung (Noise Reduction), Brummschleife (Hum Reduction), Netzbrummen, Obertöne (Partials);
Psychoakustik, Premasking und Postmasking, Fingerprint;

00:20:50 Metadaten in auphonic
Metadaten;
Audioformate: mp3, aac, ogg vorbis, opus – verlustbehaftet; wav, aiff – verlustfrei; flac, alac – verlustfrei komprimiert;
Latenz, Codecs;
ID3 Tags, Vorbis Comment, MP4 Container;
Kapitelmarken, auch hilfreich zur Archivierung;
Podcastsuchmaschine Poodle.fm (gibts nicht mehr);

00:31:12 Abschweifen zum Podlove Projekt
podlove.org, Tim Pritlove, Podlove Webplayer, Podlove Publisher;
enge Zusammenarbeit mit auphonic;
Mehrkanalaufnahme,

00:35:55 Distribution von den fertigen Files
automatisiert zu Soundcloud, Youtube, S/FTP-Server, Dropbox, AmazonS3, Archive.org, libsyn, WebDAV, blubrry möglich

00:37:24 Wer benutzt auphonic?
Podcaster, Unis (Kooperation mit der TU Graz), Radio;
Fernsehwerbung, auphonic funktioniert auch mit Video;

00:41:24 Die Technik hinter auphonic
Root-Server, Python, C, NumPy, Matlab, Octave, SciPy, scikit-learn, Yaafe, Cython, Django, auphonic API;
auphonic gibt es seit März 2012, ca. 1000 Files werden pro Tag verarbeitet;

00:49:07 Finanzierung von auphonic
bisher über Förderungen: Impulse XS vom AWS, AWS PreSeed;
in Zukunft über andere Wege, neu: Desktop Version von auphonic (Leveler), Freemium Modell in Zukunft;

00:54:22 auphonic Apps
ganz frisch: Desktop App (Leveler), gibts mit discounted oder commercial Lizenz, Vorbild war Reaper;
App für Android und iOS; mit Recorder und Publishing Funktion, Audiorecorder unter Android ist problematisch, PhoneGap; auphonic auf Github,
auphonic App hat gerade Probleme mit dem AppStore, weil “die App zu einfach ist”;

01:01:54 Förderungen und Startups
Science Park Graz, AplusB;
auphonic sieht sich nicht als klassisches Startup;

01:05:53 geplante Features
Windows Version vom Leveler, Mehrkanalbearbeitung, neue Algorithmen, weiter Zusammenarbeit mit Podlove;
gibts schon: Hilfestellungen, Tutorials und How To’s zu auphonic

01:08:57 unsere Erfahrung mit auphonic
funktioniert sehr gut; vereinfacht den Nachbearbeitungsprozess; ermöglicht Dinge, die sonst aufwendig wären;
nützliches Feature: Presets (Vorlagen für Podcasts),

01:12:38 relevante Events
Podlove Workshop am 3.+4. Mai in Berlin, (das Wochenende vor der re:publica);
das Sendezentrum zur re:publica;
Linux Audio Conference, letztes Jahr in Graz, dieses Jahr in Karlsruhe;

01:14:48 Audioaufnahme 101
je besser der Input, desto besser der Output;
gutes Mikrofon (nahe beim Mund), Kugel/Nierencharakteristik, Großmembranmikrofon;
richtiger Pegel (besser zu leise, als zu laut aufnehmen); möglichst unkomprimierte Aufnahme;

01:17:25 in eigener Sache
der Stefan verlässt uns für Berlin; das heißt eine neue Co-Moderatoren-Stelle für mur.strom wird frei: Marc nimmt ab sofort Bewerbungen entgegen;
neues Podcastprojekt von uns: Open Science in Aktion;

01:19:58 Outro
Outromusik: Das Kraftfuttermischwerk – Nachts bei mir

MSP008 Elevate Festival

Gast:
Daniel Erlacher (@elevate_dan)

Das Elevate Festival: Festival für Musik, Kunst und politischen Diskurs fand dieses Jahr zum 9.ten Mal in Graz statt. Grund genug also mit dem Mitgründer des Festivals, Daniel Erlacher, darüber zureden. Wir haben natürlich über das diesjährige Motto: “Open Everything?”, das Festival als solches und über einen möglichen Ausblick in die Zukunft, geredet.
Zwischendurch haben wir das Elevate etwas verlassen, um einen Diskurs zu vertiefen, der so wiederum beim Festival hätte statt finden können.

Viel Spaß beim Hören!
Wie immer freuen wir uns über Kommentare, Feedback und Flattr-Klicks!

msp008

Play Episode

MSP008 Elevate Festival

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Anmoderation, Gastvorstellung 01:43 #
»Elevate Festival 07:15 #
»Diskursprogramm 2013 14:03 #
»Exkurs: Datenschutz, Privatsphäre, aktiv werden 33:42 #
»Offenheit beim Elevate 09:38 #
»Elevate Awards 06:00 #
»Ausblick aufs nächste Jahr 03:29 #
»Kritik zum Elevate Festival 2013 06:58 #
»Schluss-Statement, Abmoderation, Outro #

Shownotes:
00:00:00 Anmoderation, Gastvorstellung
Daniel macht u.a. Elevate Festival, agit.doc, g24.at;

00:01:43 Elevate Festival
Thema dieses Jahr: ‘Open Everything?‘;
Diskursprogramm (bei freiem Eintritt), Musikprogramm, Forum Stadtpark, Dom im Berg;
rund ums Festival: das Lab, Music Talks, Workshops und Filmprogramm, Hoergerede;
Berg der Erinnerungen (Tunnel), Uhrturm, Kasematten, Elevator diente als Namensgeber fürs Festival;
OpenStreetMap Community in Graz;
Elevate ist gemeinnütziger Verein, Finanzierung durch Förderungen, Privatsponsoren und Eintrittsgelder;

00:08:58 Diskursprogramm 2013
Diskursprogramm wird hauptsächlich von Brigitte Kratzwald, Josef Obermoser und Daniel erarbeitet;
ca. 7000 BesucherInnen beim Festival;
github Account, Pavlik;
Experiment: OpenElevate wird nächstes Jahr fortgeführt;
Doku-Tipp: Terms and Conditions may apply;

00:23:01 Exkurs: Datenschutz, Privatsphäre, aktiv werden
EU-Datenschutzverordnung (#EUdataP), Privacy by Design, Max Schrems (europe-vs-facebook), Engagiert euch!;
Snowden, Birgitta Jonsdottir, Wikileaks, Merkelphone, Jacob Appelbaum;
“Wir leben in einer Selbstverteidigungsgesellschaft,” …und was Supermärkte damit zu tun haben;
EDRi, Andreas Krisch, Initiative für Netzfreiheit (IFNF), Vibe.at;
Bausteine ala Creative Commons für Privatsphäre im Netz, C3S in Österreich;
Parallelen zwischen Datenschutz – Klimawandel, Big Brother Awards 2013 Deutschland;
Veranstaltungshinweis: 18.11. Webmontag Graz #48 – CryptoParty für alle;
Kofi Annan: Es geht ums Überleben!, Elevate the Apocalypse!, OpenScience Projekt ist aus dem Elevate erwachsen, Anne Roth;
W3C, ICANN;

00:56:43 Offenheit beim Elevate
Videoaufzeichnungen kommen bald, OpenElevate;
das Elevate versucht immer mehr Daten offen zu Verfügung zu stellen, ist aber alles eine Ressourcenfrage und kann nur Schritt für Schritt passieren, Offenheit im Kulturbereich kostet Zeit und somit auch Geld;

01:06:21 Elevate Awards
Auszeichnungen für gesellschafts-politisches Engagement, Kategorien: Steiermark, Artivism, International;
Preisgelder dieses Jahr erstmalig mit Sweet Crowdfunding von Zotter erhoben;
Einreichungen für 2014 bis Mai 2014; Crowdfunding läuft noch weiter;
Awards Show ist die Abschlussveranstaltung vom Festival, moderiert von Herrn Hermes;

01:12:21 Ausblick aufs nächste Jahr
23.-26. Oktober 2014, ein Tag verkürzt,
erste Ideen gibts bereits: Klimawandel, IPCC, DIY-Medien, Democracy Now, eventuell mit Amy Goodman, wie kann man die Gesellschaft verändern, Social Hacking, kleiner 10 Jahre Elevate Rückblick;

01:15:50 Kritik zum Elevate Festival 2013
weite offene Themenfelder vs. konzentrierter Diskurs auf einen Teilaspekt;
OpenElevate sollte besser organisiert werden, Barcamp Graz als Impulsgeber;
Elevate Blog hat sehr gut funktioniert (bespielt von Dave Charles), Updates auch auf Twitter

01:22:48 Schluss-Statement, Abmoderation, Outro
Mitmachen, Ideen, Feedback: meldet euch beim Elevate;
Outromusik: Das Kraftfuttermischwerk – Nachts bei mir;

MSP007 Medienkunst

Gast:
Reni Hofmüller

Wir sind zurück aus unserer Sommerpause und widmen uns dieses Mal der Medienkunst. Zu Gast ist Reni Hofmüller, die in dem Bereich auch im Grazer Raum sehr aktiv war und auch weiterhin ist.

Das Gespräch erstreckt sich über ein weites Themenspektrum: von den Anfängen der Piratenradios in Österreich, der Entstehung des Medien Kunst Labors esc, bis hin zur Gründung von mur.at und feministischer Medienkunst in Graz.

Viel Spass beim Hören! Wir freuen uns wie immer auf Kommentare.

msp007

Play Episode

MSP007 Medienkunst

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Anmoderation und Gastvorstellung 05:43 #
»Anfänge im universitären Umfeld 06:38 #
»Vom Piratenradio zum Freien Radio 26:47 #
»feministische Medienkunst in Graz 12:28 #
»Entstehung von der esc 26:46 #
»Die Neueröffnung der esc 05:11 #
»Ausblick 15:47 #
»Abmoderation und Outro #

Shownotes:
00:00:00 Anmoderation und Gastvorstellung
Medienkunst; Piratenradio; mur.at; esc; Fraueninitiative Fabrik;

00:05:43 Anfänge im universitären Umfeld
GEWI Lab;

00:12:21 Vom Piratenradio zum Freien Radio
Fernmeldebehörde (RTR); “Medien-Albanien” Österreich; Ö1; Ö2 Regional; Ö3;
Ö-Frei; Radio Zark; Radio Dauerwelle; die Geschichte der freien Radios in Österreich;
Frequenzband; der Standard; EU-Beitritt Österreichs,
Änderung des Mediengesetzes; Klage in Straßburg; Freie Wellen – Von den PiratInnen bis zur Lizenzierung; elektromagnetische Welle; Pressuregroup Freies Radio; Radio Helsinki, Radio Orange; Frequenz; Radio Agora; Radio Freirad;
Cultural Broadcasting Archive (cba); Field Recording; Hotel Passage (DI von 10-12h); die Geschichte von Radio Helsinki;
Antenne Steiermark; Radio Soundportal;
Streaming; Real Audio;
Eventfunklizenz; steirischer Herbst; Diagonale; schwarz-blaue Regierung;
Bildungslizenz; reguläre Lizenz;

00:39:08 feministische Medienkunst in Graz
Eva Ursprung; Eva & Co; International Association of Women in the Arts (IAWA); europäischer Kulturmonat in Graz; Ausstellung und Symposium: In Control; Eva & Co Manifest; Musikprotokoll; AMS;

00:51:36 Entstehung von der esc
1. Location: Plüddemanngasse 47a;
2. Location: Jakoministraße 16; realraum, Webmontag Graz, Python User Group Graz;
Neue Location: Bürgergasse 5; Grazer Kunstverein; Gentrifizierung, tertiärer Sektor; Surveillance Camera Players; Gender Changers;

01:18:22 Die Neueröffnung der esc
Eröffnung am 12. September 2013; Programm;

01:23:33 Ausblick
I share therefore I am; Army of Darkness; Daily Life in social media;

01:39:20 Abmoderation und Outro
Outromusik: Das Kraftfuttermischwerk – Nachts bei mir

MSP006 Open Everything

Gast:
Michael Bauer (@mihi_tr)

Dieses Mal haben wir uns mit Michael Bauer von der OKFN zusammen gesetzt. Grund für seinen Besuch waren die Grazer Linuxtage, bei denen er die Keynote gehalten hat. Ähnlich wie in der Keynote, ging es auch bei unserem Gespräch um Open Everything. Hiermit bekommt ihr also quasi die Langfassung davon.

Wenn es um Open Everything geht, ist die Themenwelt unerschöpflich groß. Es reicht von offenen Daten, die mir in einer App die nächsten WCs anzeigen, über Verbesserung des Bildungssystems in Afrika bis hin zur öffentlichen Infrastrukturanbindung.

Wir reden mit Michael über die OKFN, Open Data, Open Access und daran angelehnten Themen und beleuchten die positive Effekte die uns allen dadurch zuteil wird. Wir erfahren ebenfalls welche Initiativen gerade Anlaufen, wie der aktuelle Stand in Österreich ist, welche tollen, neuen Jobtitel dadurch entstehen und wo die Grenzen der Offenheit liegen.

Viel Spass beim hören. Wenn es Anmerkungen und Ergänzungen gibt, bitte in die Kommentare damit.

msp006

Play Episode

MSP006 Open Everything

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Anmoderation und Gastvorstellung 11:15 #
»Was meinen wir mit Open? 07:45 #
»Wer bezahlt das? 03:27 #
»Open Data für eine bessere Welt 20:13 #
»Zugang zu Wissen 28:20 #
»Die 4 Säulen von Openness 36:30 #
»Open Knowledge 16:00 #
»Die Grenzen der Offenheit 03:20 #
»Offenheit in AT 07:43 #
»Termine, Abmoderation und Outro #

Shownotes:
00:00:00 Anmoderation und Gastvorstellung
Open Knowledge Foundation (OKFN); School of Data; OpenGLAM; Public Domain; Gemeingüter; Michael ist offiziell “Data Diva” bzw. “Data Wrangler”, Truth & Beauty Operator gibt es auch;
er hat bereits an Projekten wie Metalab; vibe.at; Funkfeuer; AK Vorrat; Chaosnahe Gruppe Wien mitgewirkt;
Metalab Podcast mit Pepi;
Keynote bei den Grazer Linuxtagen (Audiomitschnitt);
Netzneutralität; Netzpolitik Podcast mit Thomas;
Open Data; Open Shakespeare; Open Philosophy;

00:11:15 Was meinen wir mit Open?
Open Definition; Free Software Definition; Copyleft;
CC share alike; Standing on the shoulders of giants;
Open Accesss; Open Science;

00:19:00 Wer bezahlt das?
Open Source; Apache; Mozilla;
Open Government Data; Crowdfunding;

00:22:27 Open Data für eine bessere Welt
Intellectual Property;
BKA; RIS;
Code4Kenya;
Open Data Portal der Weltbank; Hans Rosling; TED-Talks;
Kochrezepte und Schnittmuster sind urheberrechtlich nicht geschützt;

00:42:40 Zugang zu Wissen
MOOC;
Das Prinzip Verantwortung; Kant; kategorische Imperativ;
Umweltsystemwissenschaften; Statistik Austria;
offener Haushalt;

01:11:00 Die 4 Säulen von Openness
Open Infrastructure; OpenWRT; GPL Violations; Harald Welte; Pico Peering Agreement; Cloud Computing;
Open Hardware; Arduino, Raspberry Pi ist nur billig aber nicht Open; Dustmap; Open Design; thingiverse; 3D-Drucker;
Open Content; Urheberrecht; Verwertungstrecht; Creative Commons; Lawrence Lessig; TED-Talk;
Open Source; Free Software;
nicht überall wo Open drauf steht ist auch Open drin;
Open Data Portal der EU; Open Data Portal Deutschland; Freedom of Information Act;

01:47:30 Open Knowledge
Open Economics; Open Sustainability; Open Source Ecology;
Wikipedia; OpenStreetMap; Universalmuseum Joanneum; API; Europeana; Google Books; Doku über Google Books; Project Gutenberg;
Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG);
EU Public Service Directive;

02:03:30 Die Grenzen der Offenheit
“Öffentliche Daten nützen, private Daten schützen.” (Hackerethik); Bewegungsdaten; Big Data Baby;

02:06:50 Offenheit in AT
Open Transport; Wiener Linien stellen Daten frei; ÖBB blockiert noch; Open3; OKFN.at; Transparenzgesetz; Frag den Staat; Informationsfreiheitsgesetz; Amtsgeheimnis; Open Science; offener Haushalt; OGD Austria;

02:14:33 Termine, Abmoderation und Outro
Open Sciene Treffen (war schon);
Elevate Festival dieses Jahr unter dem Arbeitstitel Open Everything (im Oktober in Graz);
Open Knowledge Festival (im September in Genf);
Outromusik: Das Kraftfuttermischwerk – Nachts bei mir

MSP005 Barcamp Graz

Gast:
Jörg Simon (@j_simon)

Gast:
Jürgen Brüder (@jaybrueder)

Wir haben dieses Mal ein Gespräch zum bald stattfindenden Barcamp Graz 2013 geführt. Gemeinsam mit Jürgen und Jörg bringen wir euch dieses Veranstaltungsformat näher. Ihr erfahrt wie die Organisation von so einem Event abläuft, wie das Ganze im Laufe der Zeit gewachsen ist und auf was ihr euch dieses Jahr schon freuen könnt.

Da wir dieses Jahr alle vier im Organisationsteam vom Barcamp Graz sind, würde es uns natürlich sehr freuen, euch dort zu sehen. Vom 26.-28. April 2013 gilt – Hinkommen, mitmachen und Spass dabei haben!

Feedback und Kommentare zur Sendung sind wie immer ausdrücklich erwünscht!

msp005

Play Episode

MSP005 Barcamp Graz

Podcast Chapters
PlayTitleDuration
»Anmoderation und Gästevorstellung 05:12 #
»Was ist ein Barcamp? 14:47 #
»Was bietet das Barcamp Graz 2013? 43:04 #
»Rahmenbedingungen 24:27 #
»Die Organisation des Barcamp Graz 11:05 #
»Spread the Word und bringt euch ein! 07:17 #
»Abmoderation und Outro #

Shownotes:
00:00:00 Anmoderation und Gästevorstellung
Barcamp Graz
Barcamp Wiki
Barcamp Graz auf Twitter: @bcgraz
Barcamp Graz auf Facebook
spektral
Jürgen arbeitet bei Xeer; Jörg beim Know Center
Jörg und Marc sind über den Webmontag Graz und Ulrich ins Barcamp Orga-Team gekommen
1. Barcamp in Graz war 2007 (mit)organisiert von Herwig Rollet
Barcamp Graz 2013: vom 26. – 28. April – an der FH Joanneum
beim Infodesign-Studiengang

00:05:12 Was ist ein Barcamp?
WP: Barcamp
Barcamp.org
WP: Web 2.0
WP: Tim O’Reilly
WP: Foocamp
WP: Foobar
das Barcamp Graz Design kommt ursprünglich von Tobias Schneider und Jürgen Genser;

00:19:59 Was bietet das Barcamp Graz 2013?
Wissenscamp
WP: Wissensmanagement
World Cafe
in Graz: Joanneum Research, FH Joanneum, Open Science, Wissensmanagement Forum;
WP: Social Engineering
WP: Lockpicking

Politcamp
WP: Netzpolitik und -aktivismus
Initiative für Netzfreiheit (IfNf)
Vibe.at
AK Vorrat
2013 ist “Superwahljahr” in Österreich
WP: Open Government Data

iCamp
es geht nicht nur um Apple-Produkte;
Markus Barta von den Bytepoets
WP: agiles Projektmanagement / agile Softwareentwicklung
WP: Android
WP: iOS

Designcamp
Eva Ulbrich vom Know Center
WP: Design
WP: Fotografie
WP: Blender

Werk.stadt
Christopher Kittel vom spektral
die Werk.stadt soll eine Art temporärer Hackspace werden;
bisher eingereichte Ideen und Workshops: Open Science Projekt; OpenStreetMap Mapping Party; Dustmap; Open bioLab Graz, mit Hinweis auf MSP004, wo wir uns dem Thema tiefergehender gewidmet haben; 3D Drucker Workshop ist gerade noch fraglich

Physiocamp
Andreas Jocham
WP: Bewegungsanalyse
WP: Massagetechniken
WP: E-Health
WP: Beschleunigungssensor (Accelerometer)

Startcamp
Pioneers Festival
Bernhard Hauser von orat.io und dem Ideentriebwerk
Georg Rittstieg
WP: Lean Startups
WP: Wirtschaftskammer

01:03:03 Rahmenbedingungen
Meldet euch an! Anmeldung
Alle Infos auch im Barcamp Wiki
Eintritt ist natürlich kostenlos, wir werden wieder das wunderbare Catering vom Ginko haben;
die Biersession sponsored by Stiegl gibts auch wieder; die Barcamp-Stiegl-Verschwörung;
für Kinderbetreuung: bitte Kontakt aufnehmen mit @Motweet, Eva Ulbrich oder per Mail: orga@barcamp-graz.at

01:27:30 Die Organisation des Barcamp Graz
Organisationsteam 2013
die ersten 2 Barcamps noch in Kooperation mit der CIS und dem Designmonat
Locations waren: Wilder Mann und Congress Graz

01:38:35 Spread the Word und bringt euch ein!
Twittert mit dem Hashtag #bcg13, ihr könnt uns auf fb Liken, bloggt übers Barcamp, …
Rules of Barcamp

01:45:52 Abmoderation und Outro
Outromusik: Das Kraftfuttermischwerk – Nachts bei mir